Verlorene Eier

Für zwei Personen

Verlorene Eier

4 Eier
700 g Spinat
1 EL Butter
3-4 EL Sahne
Muskatnuss

Soße:
125 g geraspelter Gruyère
1 EL Butter
1 EL Mehl
300 ml Milch
Salz, Pfeffer

Außerdem: Butter für die Formen

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Spinat putzen, waschen und tropfnass in einen Topf geben. Erhitzen, bis der Spinat zusammenfällt. Danach auf einem Sieb abtropfen lassen, kräftig ausdrücken und kleine hacken. Zurück in den Topf geben und mit der Butter, Sahne und etwas geriebenem Muskat erhitzen. Alles in 4 gebutterte Auflaufschälchen füllen.

Für die Soße die Butter zerlassen. Das Mehl darin unter Rühren goldgelb anschwitzen. Die Milch nach und nach unterrühren und alles 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Vom Herd nehmen und etwa 2/3 des Käses unterrühren.
Die Eier nacheinander in einer Tasse aufschlagen, vorsichtig in kochendes Salzwasser gleiten lassen und 3-4 Minuten pochieren. Herausnehmen, abtropfen und je 1 Ei mittig in die mit Spinat gefüllten Förmchen geben. Die Soße darüber verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 10 Minuten goldbraun backen.