Was gibt´s Neues im Juli?

Eine muntere Gänseschar!

Eine abwechslungsreiche Spargelzeit liegt hinter uns. Ein früher Start, dann viele kalte Tage, bevor die Temperaturen in die Höhe schossen und der Spargel wiederum am Ende der Saison schwächelte. Bei all diesen Schwankungen waren wir auf das Verständnis der Kunden angewiesen. Selbst beeinflussen können wir das Wachstum leider nur in Maßen. Manchmal gibt es dann eine Versorgungslücke oder die Überfülle. Alles in allem sind wir dennoch mit der Spargelsaison sehr zufrieden, die unser Team gemeinsam mit uns super gemeistert hat. Wieder sind wir an unseren Aufgaben gewachsen und freuen uns, dass unsere Kunden uns ein positives Zeugnis ausgestellt haben.

Nun freuen wir uns über die Vielfalt der frischen Früchte, die wir nicht nur pflückfrisch verkaufen, sondern auch in phantasievolle Marmeladen verwandeln oder in köstliche Torten und Kuchen, die Sie in unserem Kaffeegarten genießen können.

Auf unserem Hof lebt jetzt eine muntere Gänseschar, die uns bis Weihnachten begeistert. Sie ziehen bei uns im Alter von nur einem Tag ein. In den ersten drei Wochen werden sie ausschließlich mit gehaltvollem Starter-Futter gefüttert. Ab der dritten Woche füttern wir dann Weizen dazu, der ab der siebten Woche durch Mais ergänzt wird. Bevor wir beginnen können, Weizen zu füttern, müssen die Gänse bereits ein paar Tage auf der Wiese verbracht haben, wo sie neben dem Gras auch kleine Steine aufgenommen haben. Diese Steine im Magen sorgen dafür, dass der Weizen zermahlen werden kann. Nach der Schlachtung entfernen wir die Steine aus den Innereien, sodass Sie als Kunde keine kleinen Steine mit im Topf finden werden. Ab der siebten Woche können die Gänse auf das Starter-Futter verzichten, dafür bekommen sie Hafer, der einen etwas geringeren Energiegehalt hat. In den letzten sechs Wochen bekommen sie als Zusatzfutter nur Weizen und Mais, um nochmal ordentlich zuzunehmen. Nur so ist es möglich, dass sechs Personen von einer Gans auch satt werden. Diese Ausmast schadet den Gänsen keineswegs. Sie haben über ein halbes Jahr langsam und gleichmäßig zugenommen und dabei stabile Knochen und gesunde Füße bekommen. Das leckere Futter, das den Gänsen in den von ihnen gewünschten Mengen zu Verfügung steht, nehmen sie gerne an. Den Grundstein für fitte und vitale Gänse legen wir jetzt in der Jugendentwicklung, die geprägt ist von viel Bewegung und frischem Grün, das den Großteil des Speiseplans ausmacht.

Die besonders niedliche Phase im Leben der Gänse

Die Gänseschar wächst heranDie Gänse genießen jetzt das Leben im Grünen

Natürlich sind die Gänse in den ersten Tagen besonders niedlich und man mag noch nicht an Weihnachten denken. Dennoch ist uns bewusst, dass es ohne das Weihnachtsfest und das Lieblingsgericht so vieler Menschen zu den Festtagen auf unserem Hof keine Gänse geben würde. Wir freuen uns somit jeden Tag aufs Neue, dass wir ein Weihnachtsgericht erzeugen,

das man mit gutem Gewissen verspeisen kann.

Genießen Sie doch mal das unterhaltsame Gänsekino beim Besuch unseres Kaffeegartens. Wir und unsere neugierigen Mitbewohner freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Voß