Was gab´s Neues im Dezember 2015?

Zeit für einen Jahresrückblick!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, da wird es bei uns noch mal so richtig trubelig. Die Gänse werden geschlachtet und küchenfertig vorbereitet. Die Bestellungen werden täglich aktualisiert und kontrolliert. Jeder soll ja zum Fest oder auch schon vorher genau das bekommen, was er sich wünscht. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn für viele Menschen macht erst die Gans Weihnachten komplett.

In Inzmühlen haben wir vor einigen Wochen wieder Junghennen bekommen. Der gewaschene Stall wurde bezogen und langsam haben die Hennen sich gut eingelebt. Die verschiedenen Ebenen werden begutachtet, die Futterstationen entdeckt, das Wasser gekostet und die Nester werden einer gründlichen Probe unterzogen, wenn die Hennen sich das erste Mal hinein getraut haben. In Watzum haben sich die Hennen mittlerweile gut auf der Wiese und im Stall eingelebt. Sobald aber ein Flieger am Himmel auftaucht, oder der Wind den Regen über die Wiese peitscht, sind die Damen ganz schnell wieder im Stall. Die älteren Hennen in Inzmühlen kann so leicht nichts mehr aus der Ruhe bringen. Sie kennen ihren Tagesablauf und Stall schon sehr genau. Sie können es morgens gar nicht abwarten, dass es endlich ins Freie geht. Vorher wird natürlich noch das Ei ins Nest gelegt, dann steht der Entspannung beim Sandbanden oder auch dem Abenteuer auf der Wiese nichts mehr entgegen.

Cassenshof, Gänse auf der SeevewieseCassenshofCassenshof, Hofladen in Inzmühlen/Handeloh

 
Ein sehr ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Haben wir Ende 2014 schon gedacht, das sei ein aufregendes Jahr gewesen und das nächste könnte gerne etwas ruhiger werden, so empfinden wir das dieses Jahr noch stärker. So vieles ist passiert. Der große Meilenstein war der Hühnerstall- Bau in Watzum, der uns so manche schlaflose Nacht gekostet hat. Nun sind wir froh, dass es den Hühnern im Stall so richtig gut geht und sich die Arbeitsabläufe auch für uns langsam eingependelt haben.

Mit dem Verkauf unserer Bio-Eier sind wir erst in diesem Jahr so richtig durchgestartet. Dafür allerdings in rasantem Tempo. Im Braunschweiger Umland beliefern wir mittlerweile viele Super-Märkte sowie eine Milchtankstelle mit unseren Watzumer Freiland-Eiern und teilweise auch mit Bio-Eiern. Weitere Märkte sollen im nächsten Jahr folgen und bisher stoßen wir hierbei auf viele offene Türen, so dass wir frohen Mutes sind.

Eine sehr schöne und zufriedenstellende Spargelzeit liegt hinter uns. Auch mit den Vor- und Nachteilen des Mindestlohns haben wir uns arrangiert. Zwei wunderbare Feste konnten wir feiern mit hunderten Besuchern von nah und fern. Wir freuen uns immer wieder, wenn so viele den Weg zu uns auf den Hof finden, um mehr über uns und das Hofleben zu erfahren.

Fürs nächste Jahr hoffen wir, endlich mal zu den Projekten zu kommen, die schon lange in unseren Köpfen herumspuken. Bei unserem Tatendrang wird es auf dem Hof jedenfalls nie langweilig! Lassen Sie sich gern davon anstecken wenn Sie für Ihren Weihnachtseinkauf vorbeikommen – oder genießen Sie es einfach, sich von uns in entspannter Atmosphäre umsorgen zu lassen.